Stories

Ein Kulturfestival mitten in Spandauer Vorstadt

Ein Kulturfestival mitten in Spandauer Vorstadt
10.9.2022

Berlin ist ohne jüdisches Leben undenkbar: Das zeigen erneut die diesjährigen Jüdischen Kulturtage Berlin.

Bei einer Vielzahl von Veranstaltungen haben Interessierte, Neugierige oder Feierwillige die Möglichkeit, jüdisches Leben kennenzulernen und zu genießen. Und zugleich mitten in Berlin gute Konzerte zu hören und Partys zu feiern. 

Eine Fülle von Veranstaltungen

Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogale Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträge, öffentliche Gottesdienste und ein großes Fest zeigen, wie viele unterschiedliche Facetten jüdisches Leben heute in Berlin besitzt.

„Meine Vision der Kulturtage ist es, den Berlinerinnen und Berlinern die unglaubliche Vielfalt der jüdischen Kultur zu präsentieren, sie an Vertrautes, aber auch Überraschendes heranzuführen und sie einzuladen, jüdische Kultur und jüdisches Leben kennenzulernen.“

AVI TOUBIANA

Intendant

Musikalische Highlights

Ein Highlight ist das Eröffnungskonzert von Idan Amedi am 10. September in der Synagoge Rykestraße. Amedi ist einer der prominentesten und bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten und Sänger Israels. Auch das Konzert von Avishai Cohen mit seiner Band The Hebrew Book am 15.9. ist ein echter Höhepunkt. Der Jazz-Musiker, Bass-Spieler, Komponist und Sänger ist seit seinem Album  „Sensitive Hours“ 2008 ein Star in Israel.

Kulinarische Entdeckungen

Und schließlich lädt das Koscher Street Food Festival zum Probieren, Entdecken und Genießen ein. Sowohl traditionelle wie moderne jüdische Gerichte und Snacks stehen in der Oranienburger Straße zur Auswahl. Walking Acts, Varieté-Shows, Live-Jazz, eine Puppet-Show und weitere Highlights für Kinder und Familien sowie eine Tombola begleiten das Festival. 



„Meine Vision der Kulturtage ist es, den Berlinerinnen und Berlinern die unglaubliche Vielfalt der jüdischen Kultur zu präsentieren, sie an Vertrautes, aber auch Überraschendes heranzuführen und sie einzuladen, jüdische Kultur und jüdisches Leben kennenzulernen“, sagt Avi Toubiana. Der Künstler und Eventmanager ist vor Kurzem zum Intendanten der Jüdischen Kulturtage Berlin berufen worden. 

Mehr als 5.000 Besucher 2021

Mit dem Festival setzt die Jüdische Gemeinde zu Berlin eine lange Tradition fort: Die diesjährigen Kulturtage sind das 35. Festival dieser Art. Im vergangenen Jahr konnten mehr als 5.000 Besucherinnen und Besucher 33 Veranstaltungen erleben, die unter strengen Corona-Hygieneauflagen stattfanden. 

Programm und Tickets

Die Jüdischen Kulturtage Berlin finden vom 10.9. bis zum 18.9.2022 statt. Veranstaltungsorte sind die Synagoge Rykestraße, das Renaissance-Theater, das Jüdische Gemeindehaus Fasanenstraße und viele weitere Orte – zum Teil direkt an den Hackeschen Höfen. Das Programm gibts im Internet an dieser Stelle